Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Fakultät Professorinnen und … Bartos

Bartos

Prof. Dr.
Marlene Bartos

Physiologisches Institut
Abteilung Physiologie I
Kommissarische Leitung
Tel.: 0761/203-67310

www.physiologie.uni-freiburg.de/ research-groups/neural-networks

 

Vita

  • 1994 Dissertation an der TU München, Institut für Zoologie
  • 1995-1998 Postdoc an der School of Medicine der University of Pennsylvania, USA
  • 1999-2007 Habilitation am Physiologischen Institut, Universität Freiburg
  • 2007-2010 Professorin an der University of Aberdeen, UK
  • 2009 Lichtenberg Award der Volkswagenstiftung
  • Seit 2010 Lichtenberg-Professorin für Zelluläre und Systemische Neurophysiologie (W3), Universität Freiburg
  • Seit 2014 Sprecherin der Forschergruppe "Synaptische Plastizität GABAerger Zellen - vom Mechanismus zur Funktion"
  • Seit 2014 Gleichstellungsbeauftragte der Medizinischen Fakultät

Schwerpunkte Forschung

  • Neuronale Grundlagen von Lernen und Gedächtnis
  • Zugrundeliegende Mechanismen der Depression und Schizophrenie
  • Neuronale Plastizität - vom Mechanismus zur höheren Gehirnfunktion

Ausgewählte Publikationen

  • Biskamp J, Bartos M, Sauer JF. Organization of prefrontal network activity by respirationrelated oscillations. Sci Rep. 2017; 7:45508.
  • Elgueta C, Köhler J, Bartos M. Persistent discharges in dentate gyrus perisoma-inhibiting interneurons require hyperpolarization-activated cyclic nucleotide-gated channel activation. J Neurosci. 2015; 35:4131-4139.
  • Sauer JF, Strüber M, Bartos M. Impaired fast-spiking interneuron function in a genetic mouse model of depression. eLife 2015; 10.7554/eLife.04979.
  • Strüber M, Jonas P, Bartos M. Strength and duration of perisomatic GABAergic inhibition depend on distance between synaptically connected cells. PNAS USA. 2015; doi:10.1073/pnas.1423628112.
  • Hainmüller T, Krieglstein K, Kulik A, Bartos M. Joint CP-AMPA and group I mGlu receptor activation is required for synaptic plasticity in dentate gyrus fast-spiking interneurons. PNAS USA. 2014; 111:13211-13216.

Spezielle Forschungsmethoden

  • 2-Photon in vivo bildgebende Darstellung von neuronaler Populationsaktivität im sich verhaltenden Tier
  • In vitro Mehrfachableitungen synaptisch verbundener Nervenzellen
  • Einzelzellableitungen in sich verhaltenden Tieren