Sie sind hier: Startseite Fakultät Professorinnen und … Hennig

Hennig

Prof. Dr. Dr.
Jürgen Hennig

Department für Radiologische Diagnostik und Therapie
Klinik für Radiologie
Wissenschaftlicher Direktor
Tel.: 0761/270-38360

www.mr.uniklinik-freiburg.de

 

Vita

  • 1980 Promotion in Physikalischer Chemie, Universität Freiburg
  • 1981-1983 Postdoc am Institut für Physikalische Chemie, Universität Zürich
  • 1983 Wiss. Angestellter in der Abt. Röntgendiagnostik, Universitätsklinikum Freiburg
  • 1988 Habilitation für das Fach Medizin Physik
  • 1998 Leiter der Sektion Medizinphysik an der Abt. Röntgendiagnostik, Universitätsklinikum Freiburg
  • Seit 2004 C4-Professor für Radiologische Forschung und wissenschaftlicher Direktor der Klinik für Radiologie, Universitätsklinikum Freiburg

Schwerpunkte Forschung

  • Entwicklung neuer Methoden und Technologien für die Magnetresonanz Tomographie und ihre Anwendung in Grundlagenforschung, vorklinischer, translationaler und klinischer Forschung sowie klinischer Anwendung.
  • Kernanwendungsgebiete sind Onkologie, Neurowissenschaften und Neurologie, kardiovaskuläre Erkrankungen sowie metabolische Erkrankungen.

Ausgewählte Publikationen

  • Mechling AE, ... Hennig J, von Elverfeldt D, Kieffer BL, Harsan LA. Deletion of the mu opioid receptor gene in mice reshapes the rewardaversion connectome. Proc Natl Acad Sci USA. 2016; 113(41):11603-11608.
  • Hövener JB, ...Hennig J, von Elverfeldt D. A hyperpolarized equilibrium for magnetic resonance. Nat Commun. 2013; 4:2946.
  • Hennig J, Welz A, Schultz G, Korvink J, Liu Z, Speck O, Zaitsev M. Parallel imaging in non-bijective, curvilinear magnetic field gradients: a concept study, Magn Reson Mater Phy. 2008; 21(1-2):5-14
  • Hennig J, Zhong K, Speck O. MREncephalography: Fast multi-channel monitoring of brain physiology with magnetic resonance, Neuroimage. 2007; 34(1):212-219.
  • Hennig J, Nauerth A, Friedburg H. RARE - Imaging : A Fast Imaging Method for Clinical MR. Magn. Reson. Med. 1986; 3(6):823-33.

Spezielle Forschungsmethoden

  • MRT: 0.23T + 1.5+ 3T + 7T
  • Kleintier-MRT: 7 und 9.4 T (Bruker Biospin, Ettlingen)
  • Computational Imaging