Sie sind hier: Startseite Forschungsförderung Förderprogramme der … Berta-Ottenstein-Programm für …

Berta-Ottenstein-Programm für Clinician Scientists

 

Programmbeschreibung

Die klinische Forschung benötigt exzellente Ärztinnen und Ärzte, die neben ihrer Arbeit in der Krankenversorgung wissenschaftlich aktiv sind. Der Alltag in der Klinik lässt jungen Medizinern aber wenig Zeit zur Arbeit an eigenen Forschungsprojekten. Um Zeit für Forschung zu schaffen und damit den wissenschaftlichen Nachwuchs in der Klinik zu fördern, hat die Medizinische Fakultät der Universität Freiburg im Jahr 2016 das „Berta-Ottenstein-Programm für Clinician Scientists“ auf den Weg gebracht.

Das strukturierte Qualifizierungsprogramm bietet optimale Voraussetzungen für die Kombination von wissenschaftlicher und klinischer Laufbahn. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer führen im Rahmen des dreijährigen Programms parallel zur Facharztweiterbildung ein Forschungsprojekt durch und werden dabei von Mentorinnen und Mentoren begleitet. Zudem nehmen sie an Kursen zur wissenschaftlichen und medizinischen Fort- und Weiterbildung sowie zu Schlüsselqualifikationen teil.

 

Aktuelle Ausschreibung

Bewerbungsfrist für die dritte Ausschreibungsrunde 2018/2019 ist noch nicht festgelegt.

 

Zielgruppe

Das Programm ist offen für Ärztinnen und Ärzte aller Fachdisziplinen. Die Ausschreibung richtet sich an Ärztinnen und Ärzte, die sich in der Facharztweiterbildung befinden.

 

Prinzipien und Ziele
  • Mind. 40% wissenschaftliche Forschungsarbeit und Ausbildung als Clinician Scientist
  • Mind. 50% klinische Weiterbildung im Rahmen der Facharztweiterbildung
  • Wahrnehmung des Betreuungsangebots inkl. Berichtspflichten
  • Teilnahme am Qualifizierungsprogramm (max. 10% der Arbeitszeit)
  • Anfertigung wissenschaftlicher Publikationen
  • Vorbereitung der Habilitation
  • Das Programm richtet sich nicht an etablierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die bereits die Habilitationsreife erlangt haben

 

Teilnahmevoraussetzungen
  • Guter bis sehr guter Studienabschluss der Human- oder Zahnmedizin
  • Promotion oder ein gleichwertiger Abschluss mit "magna cum laude" oder besser in der Human- oder Zahnmedizin
  • Eine durch Publikationen nachgewiesene kontinuierliche wissenschaftliche Betätigung
  • Die Bewerberinnen und Bewerber befinden sich in der Facharztweiterbildung. Wenn bereits die 1. Facharztweiterbildung abgeschlossen ist, sollte eine Spezialisierung in einem Schwerpunkt begonnen worden sein
  • Einreichen einer wissenschaftlich fundierten und erfolgversprechenden Projektskizze

 

Bewerbungen

Bitte beachten Sie das Merkblatt und den Bewerbungsbogen mit weiteren Hinweisen, welche Sie bei der Geschäftsstelle des Clinician Scientists Programm im Forschungsmanagement der Medizinischen Fakultät anfordern können: .

 

Bisherige Ausschreibungen

 

Leitlinien

 

Curriculum / Kurse

 

Weitere Informationen