Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Forschung Forschungsförderung Förderprogramme der Universität …

Förderprogramme der Universität Freiburg

 

EUCOR - Seed Money

Für das Finanzierungsinstrument Seed Money gibt es eine jährliche öffentliche Ausschreibung, auf die sich Forscherinnen und Forscher sowie Lehrende des European Campus bewerben können. Die Gesamtfördersumme der Ausschreibung liegt bei 300.000 Euro jährlich; die maximale Fördersumme für ein Projekt bei 60.000 Euro. Notwendige Voraussetzung für die Bewilligung eines Antrages ist die aktive Zusammenarbeit zwischen den Lehrenden und/oder Forscherinnen und Forschern aus mindestens zwei Universitäten von Eucor – The European Campus aus mindestens zwei Ländern. Projekte, die bereits eine nationale oder internationale Förderung erhalten, können kein Seed Money erhalten.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Reziproker Wissenstransfer der Universität Freiburg

Im Zentrum dieser Ausschreibung steht die Entwicklung und Durchführung neuer bidirektionaler Outreach-Formate mit dem Ziel, einen offenen Austausch zwischen Forschenden und Öffentlichkeit zu realisieren, aus dem auch die Universität einen Nutzen zieht. Es geht um Wissenstransfer in gesellschaftliche Gruppen, deren Reaktionen neue Forschungsfragen generieren oder die die Forschung bei deren Beantwortung unterstützen.

Im Jahr 2020 stehen Mittel im Umfang von 20.000 Euro zur Verfügung. Bevorzugt werden neue Projekte, aber auch Anträge auf Ausbau bestehender Projekte sind möglich. Die Höchstfördersumme pro Antrag beträgt 5.000 Euro. Die Medizinische Fakultät kann ein Projekt des bidirektionalen Wissenstransfers vorschlagen. Eine unabhängige Auswahlkommission wird die Anträge begutachten und die finale Auswahl wird an der Universität Freiburg vorgenommen.

Weitere Informationen finden Sie hier: Download klinikumsintern / .

Interne Frist 2020 abgelaufen. Eine neue Frist 2021 wird an dieser Stelle veröffentlicht.

 

Brückenstipendien "STAY! / Come and STAY!" der Universität Freiburg

Ziel ist die Förderung von Nachwuchsforscherinnen mit qualifizierter Promotion (mindestens magna cum laude) oder eingereichter Dissertation, welche sich für die weitere akademische Laufbahn entschieden haben (zum Verfassen eines Habilitations- oder Forschungsexposés oder eines Antrags auf Leitung einer Forschergruppe). Mindestkriterium für die Bewerbung ist eine eingereichte Dissertation. Das Brückenstipendium wird zunächst für die Laufzeit von sechs Monaten bewilligt. Der monatliche Stipendienbetrag beträgt 1.800, --€ und wird pro Kind, für das die Stipendiatin einen Anspruch auf Kindergeld oder Kinderfreibetrag hat, auf Antrag um 300,-- €/Monat aufgestockt. Jede STAY!-Stipendiatin erhält die Möglichkeit, in das Coaching-Programm für Nachwuchswissenschaftlerinnen der Universität aufgenommen zu werden.

Zusätzlich zu diesem allen Fakultäten offenstehenden Stipendienprogramm „STAY!“ bietet die Neue Universitätsstiftung Freiburg für Nachwuchsforscherinnen, die im Anschluss an ihre Promotion eine wissenschaftliche Tätigkeit im Ausland aufgenommen haben und ihr nächstes wissenschaftliches Vorhaben (Habilitationsprojekt, Forschungsprojekt, Forschergruppenleitung) an der Universität Freiburg realisieren möchten, das Brückenstipendium „Come and STAY!“ an.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Frist 2020 abgelaufen. Eine neue Frist 2021 wird an dieser Stelle veröffentlicht.

 

Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS)

Das Freiburg Institute for Advanced Studies ist das internationale Forschungskolleg der Universität Freiburg. Als integraler Bestandteil der Universität vereint das Institut Geistes- und Sozialwissenschaften sowie Medizin, Natur- und Ingenieurswissenschaften unter einem Dach. Die aktuellen Ausschreibungen finden Sie hier.