Sie sind hier: Startseite Forschung Service für Forschende Forschungssupport und Vernetzung

Forschungssupport und Vernetzung

 

Bibliothek der Universitätsmedizin

Unter dem Arbeitstitel "Bibliothek der Universitätsmedizin Freiburg"‚ bietet das Bibliotheksteam der Medizinischen Fakultät eine zentrale Informationsplattform zum medizinischen Literatur- und Medienbestand in Freiburg, direkten Zugang zu elektronischen Zeitschriften, Büchern und Internetquellen für Forschung, Lehre und Krankenversorgung.

An verschiedenen Standorten erbringt das Bibliotheksteam der Medizinischen Fakultät Serviceleistungen für die Universitätsmedizin Freiburg. Unser Angebot für Sie umfasst Beratung in Recherche, Recherchemethodik & Schulung von Datenbanken, Schnellzugriff auf PDFs, Literaturverwaltung, Open Access publizieren, Szientometrie. Auf Anfrage auch als Hausbesuche in den verschiedenen Einrichtungen vor Ort.

 

Bioinformatik Club Freiburg

Der Bioinformatik Club Freiburg dient als Plattform für den wissenschaftlichen Austausch für diejenigen, die in der (medizinischen) Bioinformatik und verwandten Bereichen der Medizin und Statistik am Universitätsklinikum Freiburg sowie am Max-Planck-Institut für Immunbiologie und Epigenetik arbeiten.

 

Cochrane Deutschland

Cochrane ist ein internationales Netzwerk von Wissenschaftlern und Ärzten, das auf der Grundlage von qualitativ hochwertigen, relevanten und aktuellen Forschungssynthesen Entscheidungsfindungen in der Gesundheitsversorgung und in der individuellen Gesundheit fördern möchte. Je nach fachlichem Interesse, Expertise oder geographischer Lage sind Mitwirkende einer Gruppe (Entität) angeschlossen. Cochrane Deutschland wird getragen von der institutionell vom Bundesministerium für Gesundheit geförderten Cochrane Deutschland Stiftung. Die Stiftung kooperiert eng mit dem Institut für Evidenz in der Medizin (IfEM) am Universitätsklinikum Freiburg/Medizinische Fakultät der Universität Freiburg. Weitere Informationen zum Institut für Evidenz in der Medizin finden Sie weiter unten auf dieser Webseite.

 

Core Facilities

Die zentralen Forschungseinrichtungen (Core Facilities) der Universität Freiburg und der Universitätsklinik stellen ihren Forschenden Schlüsseltechnologien mit entsprechenden Expertisen bereit und erweitern somit das experimentelle und fachkundige Potential der Forschergruppen. Weitere Informationen finden Sie unter:

 

Drittmittelverwaltung des Universitätsklinikums Freiburg

Die Drittmittelverwaltung ist unter anderem für die administrative Betreuung von öffentlichen Drittmittelprojekten (Mittelbewirtschaftung, -überwachung und -abrechnung) zuständig.

 

Ethik-Kommission

Die Ethik-Kommission der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg berät und beurteilt ethische und rechtliche Aspekte bei der Planung und Durchführung medizinischer Forschung am lebenden und verstorbenen Menschen. Sie arbeitet auf der Grundlage der Stellungnahme des Weltärztebundes ("Deklaration von Helsinki"), des geltenden Bundes- und Landesrechts sowie der ärztlichen Berufsordnung. 

 

EU-Referat

Das EU-Referat unterstützt die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei der Beteiligung an den Forschungsprogramme der Europäischen Union, weiteren internationalen Programmen und transnationalen Ausschreibungen.

 

Forschungsdatenbank

Auf den Seiten der Forschungsdatenbank finden Sie aktuelle Informationen zu Projekten und Publikationen der Universitätsklinik und Universität Freiburg.

Sie können ihre eigenen Daten einfügen und ändern, wozu Sie einen Zugang zur Forschungsdatenbank benötigen. Dazu laden Sie bitte das Antragsformular herunter und senden Sie es per Hauspost, Fax: 9665 oder an den Freiburg Research Service. Weitere Unterstützung finden Sie in der Hilfe der Forschungsdatenbank.

Eine erste Hilfestellung zur Ein- und Ausgabe von Daten in die Forschungsdatenbank bietet der Leitfaden.

Einen ausführlichen FAQ zur Forschungsdatenbank finden Sie hier.

 

Forschungsmanagement

Das Forschungsmanagement bietet verschiedenste Serviceleistungen rund um Forschungsförderungen und -projekte an. Dazu zählen die Information und Beratung zu Möglichkeiten der Forschungsförderung, als auch die Unterstützung der Karriereentwicklung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.

 

Freiburger Metabolism Club

Informationen erhalten Sie bei Prof. Dr. Olaf Groß ().

 

FreiDok plus

FreiDok plus ist ein umfassendes Informationssystem, in welchem Sie Publikationen und Forschungsdaten veröffentlichen oder nach ihnen recherchieren können. Darüber hinaus bietet die Präsentation der Projekte und Institute die Abbildung Freiburger Forschungslandschaft.

  

Gleichstellungsbüro der Medizinischen Fakultät

Aufgaben des Gleistellungsbüros sind u.a.

  • Umsetzung der im Gleichstellungsplan der Medizinischen Fakultät aufgestellten Maßnahmen (Beschluss des Fakultätsvorstandes vom 17. Juni 2009).
  • Teilnahme der Gleichstellungsbeauftragten der Medizinischen Fakultät oder einer ihrer Stellvertreterinnen an allen Berufungskommissionen.
  • Prüfung und Klärung etwaiger Benachteiligungen von Studentinnen/Studenten und Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftlern der Fakultät.
  • Beratung von Ärztinnen/Wissenschaftlerinnen in Konfliktsituationen.

 

Institut für Evidenz in der Medizin

Das Institut für Evidenz in der Medizin (für Cochrane Deutschland Stiftung) (kurz IfEM) der Medizinischen Fakultät der Universität Freiburg wurde am 01.01.2018 gegründet und ist Teil des Departments für Biometrie, Epidemiologie und Medizinische Bioinformatik. Das IfEM sowie die Ende Oktober 2017 neu etablierte Cochrane Deutschland Stiftung führen die Arbeiten und Aktivitäten des ehemaligen Deutschen Cochrane Zentrum fort, der deutschen Repräsentanz der internationalen Cochrane Collaboration.

Das Institut hat u.a. die folgenden Schwerpunkte:

  • Erstellung von Evidenzsynthesen (systematische Reviews, Scoping Reviews, Netzwerkmetaanalysen, etc.)
  • Methodische Forschung zu Evidenzsynthesen
  • Kritische Bewertung und Interpretation von Evidenz (GRADE-Methodik)

 

Das IfEM beinhaltet das Freiburg GRADE Center und ist u.a. akademischer Kooperationspartner der Cochrane Deutschland Stiftung.

Die Finanzierung erfolgt anteilig durch das Universitätsklinikum und die Medizinische Fakultät.

 

Institut für Medizinische Biometrie und Statistik

Das Institut für Medizinische Biometrie und Statistik bietet statistische Beratung wissenschaftlicher Arbeiten als Serviceangebot für die Mitarbeiter/innen des Universitätsklinikums Freiburg und der vorklinischen Institute der Medizinischen Fakultät sowie der zugeordneten Akademischen Lehrkrankenhäuser und die Doktoranden/innen der Medizinischen Fakultät Freiburg.

 

MIRACUM

Das MIRACUM-Konsortium (Medical Informatics in Research and Care in University Medicine) wird im Rahmen der Medizininformatik-Initiative (MI-I) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ab 2018 mit 32,1 Millionen Euro gefördert. Hinter MIRACUM stehen acht Universitäten mit Universitätsklinika, zwei Hochschulen und ein Industriepartner. Ziel ist es, die derzeit sehr unterschiedlichen Dateninseln aus Krankenversorgung und Forschung in Datenintegrationszentren zusammenzuführen, um die Daten mit Hilfe von innovativen IT-Lösungen für Forschungsprojekte und konkrete Therapieentscheidungen zentral nutzen zu können. Im Rahmen des MIRACUM-Konsortiums erhält das Universitätsklinikum Freiburg gemeinsam mit der Medizinischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg 4,4 Millionen Euro der Fördergelder. 

 

Studienzentrum

Das Studienzentrum berät als Kompetenzzentrum nicht nur bei der Durchführung von Studien, sondern bietet auch Unterstützung und Hilfestellung bei Planung, Vorbereitung, Durchführung, Abschluss und Auswertung klinischer Studien an.

 

Versorgungsforschung

Der über den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) der Bundesregierung aufgelegte "Innovationsfond Versorgungsforschung" hat das Ziel, die Versorgung in der gesetzlichen Krankenversorgung qualitativ weiter zu entwickeln. Hierbei sollen neue Versorgungsformen, die über die bisherige Regelversorgung hinausgehen, und Versorgungsforschungsprojekte, die auf einen Erkenntnisgewinn zur Verbesserung der bestehenden Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung ausgerichtet sind, gefördert werden.

 

Zentralstelle für Technologietransfer (ZFT)

Die ZFT ist die Schnittstelle zwischen dem Universitätsklinikum und der Universität Freiburg sowie der Wirtschaft. Sie unterstützt und betreut die Nutzbarmachung der gewonnenen Forschungsergebnisse des Universitätsklinikums und der Universität Freiburg und ist an einer aktiven Partnerschaft mit den Unternehmen interessiert.