Sie sind hier: Startseite Akademische Angelegenheiten Promotionen Dr. med. / Dr. med. dent.

Dr. med. / Dr. med. dent.

 

Auf den nächsten Seiten möchten wir Ihnen bei der formalen Abwicklung Ihres Promotionsverfahrens helfen. Bitte lesen Sie gründlich die Promotionsordnung und die FAQs, hier finden Sie viele hilfreiche Tipps für Ihre Arbeit.

Bei der Suche nach einem geeigneten Dissertationsthema beziehungsweise einem Doktorvater oder Doktormutter können wir Ihnen – bei der Vielzahl an Kliniken und Instituten – leider nicht behilflich sein. Bitte nehmen Sie – je nach persönlichem Interesse – Kontakt zu den Sekretariaten der in Frage kommenden Kliniken/Institute auf.

Haben Sie Ihr Studium im Ausland absolviert, muss der ausländische Bildungsabschluss auf Äquivalenz mit einem deutschen Hochschulabschluss vor der Annahme als DoktorandIn geprüft werden. Da diese Prüfung einige Wochen dauern kann, sollten Sie die entsprechenden Dokumente vollständig und so früh wie möglich und als amtlich beglaubigte Kopien einreichen. Sofern eine deutsche Approbation vorliegt, fügen Sie diese bitte Ihrem Antrag bei.

Ihre Anmeldung als DoktorandIn muss zum frühest möglichen Zeitpunkt im Promotionsamt erfolgen, d.h. sobald Thema und ErstbetreuerIn (Doktorvater/Doktormutter) feststehen!

 

Bitte beachten Sie die Immatrikulationspflicht bzw. Registrierungspflicht für DoktorandInnen:

Gem. § 38 Abs. 5 Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg (LHG) müssen sich alle DoktorandInnen – sofern ihre Annahme nach dem 30.03.2018 erfolgt ist (es gilt das Datum der Annahme als DoktorandIn an der Medizinischen Fakultät) – auf der Grundlage von § 60 Abs. 1. S. 1 b) LHG immatrikulieren.

Dies gilt auch für DoktorandInnen der Medizinischen Fakultät, wenn diese bereits als Studierende der Medizinischen Fakultät an der Universität Freiburg immatrikuliert sind; hier muss die bestehende Immatrikulation um einen weiteren Studiengang (Abschluss Promotion) ergänzt werden. Für die Ergänzung der bestehenden Immatrikulation um einen weiteren Studiengang fallen keine Zusatzkosten an.

Eine Ausnahme von der Immatrikulationspflicht für DoktorandInnen besteht gem. § 38 Abs. 5 LHG für

  • DoktorandInnen/Promovierende, die bereits vor dem 30. März 2018 an der Medizinischen Fakultät als DoktorandIn angenommen wurden, diese können sich immatrikulieren, sind dazu aber nicht verpflichtet;
  • DoktorandInnen, die hauptberuflich an der Universität Freiburg tätig sind (Arbeitsvertrag mit einem Umfang von mindestens der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit). Diese können sich von der Immatrikulationspflicht befreien lassen. Hierfür stellen Sie bitte einen Antrag auf Registrierung und fügen eine Kopie Ihres aktuellen Arbeitsvertrages bei.

 

Ansprechpartner für die Immatrikulation ist das Service Center Studium

http://www.studium.uni-freiburg.de/de/studierendenservices.

 

Falls Sie nicht der Immatrikulationspflicht unterliegen (siehe oben) und sich gegen die Immatrikulation entschieden haben, müssen Sie sich registrieren. Die Registrierung ist kostenfrei. Sie erfolgt, wie die Immatrikulation, nach der Annahme als DoktorandIn. Durch Vorlage der Annahmebestätigung der Medizinischen Fakultät und des ausgefüllten Antrags auf Registrierung im Studierendensekretariat (deutsche Promovierende) oder beim International Admissions und Services (IAS) (internationale Promovierende) werden Sie als DoktorandIn registriert. Falls Sie nach dem 30. März 2018 an Ihrer Fakultät angenommen wurden und sich von der Immatrikulationspflicht befreien lassen wollen (siehe oben), fügen Sie dem Antrag auf Registrierung bitte eine Kopie Ihres aktuellen Arbeitsvertrages bei.