Sie sind hier: Startseite Dekanat Berufungsverfahren W3 - Professur für Medizinische …

W3 - Professur für Medizinische Epigenetik

Berufungsverfahren

 

Professur

W3-Professur (m/w) für Medizinische Epigenetik

Ausschreibungstext

(Kennziffer 172/2014)


am Standort Freiburg des Deutschen Konsortiums für Translationale Krebsforschung (DKTK) zu besetzen.

Die Professur ist als Kooperationseinheit mit dem DKFZ/DKTK in der Klinik für Urologie (Wissenschaftlicher Direktor: Professor Dr. Roland Schüle) des Universitätsklinikums Freiburg angesiedelt. Die Professur wird im Rahmen des DKTK besetzt. Das Konsortium, ein Zusammenschluss des DKFZ und universitärer Partner, errichtet und nutzt Forschungseinheiten für anwendungsnahe Krebsforschung an acht bundesweit vernetzten Standorten.


Gesucht wird eine Wissenschaftlerin/ein Wissenschaftler mit international herausragender Kompetenz im Bereich der Epigenetik, der die translationale Ausrichtung des bestehenden DKTK-Schwerpunktes „Signalwege der Krebsentstehung“ stärkt, neue Schwerpunkte initiiert und sich an den Forschungsverbünden SFB 992 Medizinische Epigenetik, SFB 850 Tumorinvasion und Metastasierung, am Exzellenzcluster BIOSS sowie an den Studiengängen der Medizinischen Fakultät Freiburg und an den Forschungsprogrammen des DKFZ beteiligt. Das DKFZ und die Universität Freiburg bieten ein hervorragendes wissenschaftliches Umfeld mit einer großen Zahl zentraler
Einrichtungen an den Standorten Heidelberg und Freiburg, auf welche die Professur zurückgreifen kann.


Der Stelleninhaber/die Stelleninhaberin soll international ausgewiesene Erfahrung auf dem Gebiet der Epigenetik besitzen. Der Schwerpunkt soll – ausgehend von der Grundlagenforschung – in der Translation epigenetischer Mechanismen über die Validierung im Tiermodell hin zur Klinik liegen. Einstellungsvoraussetzungen sind die Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen.


Die Professur wird unbefristet eingerichtet.


Die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und das DKFZ fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. Die Universität bekennt sich nachdrücklich zu dem Ziel einer familiengerechten Hochschule. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerberinnen und Bewerber können sich unter dem folgenden Link die erforderlichen Bewerbungsunterlagen herunterladen:


http://www.med.uni-freiburg.de/dekanat/berufungsverfahren


Bei Rückfragen: Tel. +49 761 270-84660/-84620; Fax +49 761 270-84670
E-Mail: dekanat-professuren@uniklinik-freiburg.de.


Die Bewerbungsunterlagen einschließlich eines Nachweises der Lehrkompetenz und der Lehrpersönlichkeit senden Sie bitte bis zum
27. November 2014 per E-Mail an die

Dekanin der Medizinischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität

Frau Professor Dr. Kerstin Krieglstein
D-79085 Freiburg i. Br. (dekanat-professuren@uniklinik-freiburg.de)

und an den Vorstandsvorsitzenden des Deutschen Krebsforschungszentrums und Sprecher des DKTK

Herrn Professor Dr. med. Dr. h.c. Otmar D. Wiestler, D-69120 Heidelberg (o.wiestler@dkfz.de)
bzw. über das Online-Bewerbertool des DKFZ (www.dkfz.de/jobs).


Das Deutsche Konsortium für Translationale Krebsforschung ist eine gemeinsame Initiative des BMBF, der beteiligten
Bundesländer, der Deutschen Krebshilfe und des DKFZ. Die Allianz zwischen dem DKFZ als Kernzentrum und den universitären Partnerstandorten in Berlin, Dresden, Essen/Düsseldorf, Frankfurt/Mainz, Freiburg, Heidelberg, München
und Tübingen baut gemeinsame Translationszentren auf. Im Fokus stehen interdisziplinäre Forschungsansätze und
innovative klinische Studien, die zur Verbesserung der Vorsorge und Diagnose sowie zu einer rascheren Anwendung
personalisierter Therapien für Krebspatienten beitragen sollen.

Ansprechpartner (Fakultät)
Frau Professor Krieglstein (Vorsitzende Berufungskommission)
Ansprechpartner (Stabsstelle Gremien und Berufungen)
Frau Witzel  Tel.: 0761/270-84620, Email: dekanat-professuren@uniklinik-freiburg.de
Termin(e) der universitätsöffentlichen Vorträge
12.02.2015 voraussichtlich ab 8:00 h
Termin der abschließenden Sitzung der Berufungskommission
 11.06.2015
Termin der Beschlussfassung des Berufungsvorschlags im Senat
 29.07.2015
Datum der Ruferteilung
17.12.2015
Rufannahme (Datum und Name)
 07.11.2016 - Prof. Dr. Marc Timmers - Ernennungs-/Einstellungsverfahren läuft