Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Karrierewege und … Berta-Ottenstein-Programm Förderlinie Advanced Clinician …

Förderlinie Advanced Clinician Scientist

Ausschreibung

Aktuell keine laufende Ausschreibung. Die nächste Ausschreibungsrunde findet 2023 statt. Sie können sich auf eine Vormerk-Liste setzen lassen: .

Förderlinie Advanced Clinician Scientist

Auch nach der Facharztqualifikation besteht die Herausforderung Aufgaben in Forschung, Lehre und Krankenversorgung zu verknüpfen. Entsprechend soll in der 2019 eingeführten Förderlinie für Advanced Clinician Scientists wissenschaftlich und klinisch kompetenten Fachärztinnen und Fachärzten geschützte Forschungszeit angeboten werden. Die Förderlinie Advanced Clinician Scientist ist im Vergleich zur Förderlinie Clinician Scientist noch individueller auf die Bedürfnisse der Fellows zugeschnitten. Bei den Qualifizierungsangeboten steht das Thema Führung in der Wissenschaft im Fokus.

  

Zielgruppe

Die Ausschreibung richtet sich an wissenschaftlich und klinisch besonders qualifizierte Fachärztinnen und Fachärzte,

  • die ein ausgewiesenes Forschungsprofil vorweisen,
  • die eine wissenschaftliche Arbeitsgruppe leiten oder aufbauen,
  • die bereits habilitiert sind, die Habilitationsreife erlangt haben oder äquivalente Leistungen vorweisen können (einschließlich APL-Professorinnen und -Professoren),
  • die über eigene genehmigte Drittmittelprojekte verfügen,
  • die bevorzugt eine klinische Leitungsfunktion innehaben, wie z.B. (Funktions-) Oberärztinnen und Oberärzte und
  • die eine Anstellung am Universitätsklinikum Freiburg mit zumindest mittelfristig gesicherter Perspektive vorweisen können.

 

Prinzipien und Ziele
  • Geschützte Zeit für die Forschung in flexibler Aufteilung über die Gesamtförderdauer von drei Jahren (i.d.R. 30%)
  • Individuelles Qualifizierungsprogramm mit Fokus auf Führungskompetenzen
  • Begleitendes (Cross)-Mentoring
  • Leitung einer wissenschaftlichen Arbeitsgruppe
  • Ausbildung und Mentoring des wissenschaftlichen Nachwuchses in der eigenen Arbeitsgruppe
  • Eigenständige, forschungsorientierte Lehre

 

So profitieren Sie von der Förderlinie
  • Teilnahme an einem strukturierten Exzellenzprogramm mit optimalen Voraussetzungen für die Kombination einer wissenschaftlichen und klinischen Laufbahn
  • Interdisziplinäre Vernetzung, Austausch und Kooperation mit Peers und renommierten Experten aus der Wissenschaft
  • Unterstützung bei der strategischen Weiterentwicklung der Karriere durch Mentoring
  • Eine individuelle und der Karrierestufe angemessene Qualifizierung in Form von Kurs- bzw. Vortragsformaten vorrangig zum Thema „Führung in der Wissenschaft“
  • Teilnahme an den strategischen Diskussionen in der Fakultät zur Weiterentwicklung der medizinischen Forschung im Rahmen der im zwei-jährigen Rhythmus stattfindenden Fakultätsklausur Forschung der Medizinischen Fakultät

 

Teilnahmevoraussetzungen
  • Detaillierte Informationen finden Sie in den Leitlinien (nur klinikinterner Zugriff) oder .
  • Bei Rückfragen bezüglich der formalen Teilnahmevoraussetzungen kontaktieren Sie bitte die Geschäftsstelle des Berta-Ottenstein-Programms (, 0761 270-72451).

 

Antragsstellung

Ein Antrag für Track I (der Anteil für die wissenschaftliche Tätigkeit wird durch das Berta-Ottenstein-Programm finanziert) oder Track II (der Anteil für die wissenschaftliche Tätigkeit wird über Klinikmittel oder Drittmittel finanziert) ist möglich. Kreuzen Sie in den Antragsunterlagen bitte an, ob Sie für Track I oder Track II einen Antrag stellen.

Bitte beachten Sie das Merkblatt und den Antragsbogen mit weiteren Hinweisen, welche Sie während den Ausschreibungsrunden bei der Geschäftsstelle des Berta-Ottenstein-Programms  im Forschungsdekanat der Medizinischen Fakultät anfordern können: .

 

Curriculum / Kurse

 

Weitere Informationen