Netzwerken

Vernetzung – sei es beruflich oder privat – ist ein wichtiger Bestandteil jeder Karriere und beruflichen Entwicklung. Um den Ausbau Ihres Netzwerkes zu unterstützen, haben wir beruflich interessante Frauen-Netzwerke aufgelistet, die für Ärztinnen und Wissenschaftlerinnen von Interesse sein könnten.

Fachgesellschaften

  • Präsenz spielt in der Medizin eine wichtige Rolle und dient zudem der persönlichen  wie beruflichen Weiterentwicklung. Unsere Erfahrungen zeigen, dass eine Mitgliedschaft bei relevanten Fachgesellschaften von Vorteil ist. Auf diese Weise zeigen Sie Präsenz und sind nebenbei aktuell immer informiert.
  • Eine Übersicht aller deutschen medizinischen Fachgesellschaften finden Sie hier.

AcacdemiaNet

  • Die Online-Plattform AcademinaNet wurde von der Robert Bosch Stiftung und Spektrum der Wissenschaft ins Leben gerufen. Sie dient der Einsicht und Sammlung von Profilen exzellenter Forscherinnen und Ärztinnen aus allen Fachdisziplinen und erleichtert die Sichtbarmachung von weiblichen Wissenschaftlerinnen und ermöglicht die Suche nach Frauen für Führungspositionen, Gremien oder  Kommissionen. Für die Aufnahme müssen bestimmte Kriterien in Form von wissenschaftlichen Qualifikationen (Puplikationen, Preise, Forschungsleitung) erfüllt werden. Darüber hinaus erfolgt die Aufnahme bei AcademiaNet mittels einer Empfehlung einer der Partnerorganisationen (z.B. DFG, Robert Bosch Stiftung, Fraunhofer-Gesellschaft oder Helmholtz-Gemeinschaft).
  • Die Internetseite von AcademiaNet finden Sie hier.

FemConsult

  • Ähnlich wie AcademiaNet handelt es sich auch bei FemConsult um eine Online-Datenbank mit promovierten und habilitierten Wissenschaftlerinnen aus dem deutschsprachigen Raum. Urheber dieser Plattform ist das Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung CEWS, einem Arbeitsbereich des GESIS-Leibnitz Institut für Sozialwissenschaften. Das Besondere an FemConsult ist, dass hier qualifizierte Profile von Frauen aus allen Fachdisziplinen sowie außeruniversitären Forschungseinrichtungen, Industrie und Wirtschaft zu finden sind.  Die Erstellung eines eigenen Profils ist bei FemConsult für promovierte und habilitierte Wissenschaftlerinnen direkt möglich.
  • Das Formular für die Erstellung eines FemConsult-Profils ist hier aufrufbar.

DÄB – Deutscher Ärztinnenbund e.V.

  • Der Deutsche Ärztinnenbund zeichnet sich als Netzwerk von Ärztinnen und Zahnärztinnen aller Fachrichtungen  und Tätigkeitsfelder aus. Gemeinsame Ziele sind u.a. gleiche Karrierechancen für Frauen und Männer, familienfreundliche Arbeitsbedingungen, Ärztinnengesundheit sowie geschlechtsspezifische Gesundheitsversorgung. Des  Weiteren bietet der DÄB ein Forum für Gedankenaustausch, Vernetzung und Diskussion über Gesundheits- und Berufspolitik.
  • Die Regionalgruppe für Freiburg wird vertreten durch die Gruppe Südbaden.

DF – Deutscher Frauenrat

  • Der Deutsche Frauenrat ist ein Dachverband von 60 deutschlandweit aktiven Frauenorganisationen und damit die größte frauen- und gleichstellungspolitische Interessenvertretung Deutschlands. Der DF macht es sich zur Aufgabe für die rechtliche und faktische Gleichstellung von Frauen und Männern einzutreten und einen geschlechterdemokratischen Wandel voranzutreiben. Aus dem Bereich der Medizin verfolgt der DF u.a. das Ziel Geschlechtergerechte Medizin und Frauengesundheit in den Fokus zu rücken und tritt zudem für eine Umverteilung unbezahlter Haus- und Fürsorgearbeit ein.
  • Das landesspezifische Pendant ist der Landesfrauenrat mit Sitz in Stuttgart.                         

MWS – Medical Women Switzerland

  • Das Netzwerk Ärztinnen Schweiz wirft einen direkten Blick auf die Fragen und zu lösenden Probleme, mit welchen Ärztinnen im Berufs- und Familienleben oder auf der Karriereleiter konfrontiert sind. Dabei unterstützt das Netzwerk mit gezielten Informations- und Argumentationsveranstaltungen und bietet die Teilnahme an Seminaren sowie Coaching an. Darüber hinaus rühmt sich das Netzwerk mit seiner starken Vernetzungsarbeit, welche Beratung bezüglich individueller Karrierewege beinhaltet.